JFG-D1 überrascht beim K&L Cup

2.Platz im Landesfinale

Überraschung beim stark besetzten Landesfinale des vom Bayerischen Fußballverband veranstalteten K&L Fussball Cup 2012 in Weilheim: Nach über sieben Stunden Turnierdauer unterlagen die bis dahin unbesiegten Kinsachkickers D1-Junioren erst im Endspiel dem Nachwuchs des Zweitligisten Jahn Regensburg knapp mit 0:1.

..das Überraschungsteam beim K&L Fussball Cup 2012: JFG Kinsachkickers D1
hinten (v.l.): Mario Wagner, Johannes Bauer, Jonas Ebenbeck, Jonas Feil, Benedikt Fuchs, Trainer Andreas Fischer; vorne (v.r.) Johannes Veh, Sebastian Pöhn, Martin Wolf, Johannes Dittrich, Sergej Schröder - TW Simon Weinzierl

Früh aufstehen hieß es am Samstag 28. Juli 2012, um rechtzeitig ins bayerische Oberland zu reisen. Pünktlich um 9:30 Uhr angekommen, begannen die Vorbereitungen auf das erste Turniermatch. Auftaktgegner waren die Jungs vom Gastgeber TSV Weilheim, die – ohne den Reisestress – etwas frischer wirkten und den Kinsachkickers schon einiges abverlangten. Der goldene Treffer des Spiels gelang Mario Wagner, der ein öffnendes Zuspiel eiskalt verwertete. Als nächstes traf man auf die ebenfalls siegreich gestartete JFG Pfaffenwinkel. Hier dominierten die Kinsachkickers und am Ende stand nach zwei Toren von Johannes Bauer ein klares 2:0. Im letzten Vorrundenspiel ging es gegen Kreisligameister TuS Pfarrkirchen: Ein intensives und ausgeglichenes Match, allerdings ohne Zählbares. Das torlose Unentschieden verhalf den JFG'lern aber zum Gruppensieg und angestrebten Aufstieg in die Endrunde um Platz 1-8.

Szene aus dem Spiel gegen Bayreuth
Szene aus dem Spiel gegen Bayreuth

Dort stand man zunächst der ambitionierten SpVgg Bayreuth gegenüber. Eine harte Nuss, doch der Volltreffer von Johannes Bauer, sehenswert vorbereitet durch Mario Wagner, schockte die Oberfranken scheinbar derart, so dass der Vorsprung relativ sicher über die Zeit gebracht werden konnte. Damit war das Turnierziel eigentlich erreicht, aber die Mannschaft wollte jetzt natürlich mehr. Im nächsten Spiel wartete ein Lokalmatador. Der SV Polling kämpfte bravourös und erzwang den Ausgleich; Johannes Bauer hatte seine Farben zuvor in Führung geschossen. Vom ersten Gegentreffer des Tages unbeeindruckt, zeigten die Kinsachkickers große Moral und schlugen prompt zurück. Nach Flanke von Benedikt Fuchs köpfte Verteidiger Martin Wolf kurz vor Schluss das umjubelte 2:1.

Goalgetter Johannes Bauer (r.)
Goalgetter Johannes Bauer (r.)

Die folgende Partie gegen den oberbayerischen Bezirksoberliga-Meister SC Fürstenfeldbruck entschied nun über einen möglichen Finaleinzug. Den Niederbayern würde dazu schon ein Remis reichen. Fürstenfeldbruck musste gewinnen und begann daher druckvoll, hatte gute Gelegenheiten, scheiterte aber meist am bärenstarken Goalkeeper Simon Weinzierl. Mit zunehmender Dauer agierte die JFG-Defensive besser und man rettete das 0:0 auch über lange vier (!) Minuten Extrazeit. Juhuuu - Finale erreicht!

Wie sagte danach ein heimischer Pressevertreter treffend: „Schon erstaunlich, dass hier eine Kreisligatruppe mit dem jüngeren Jahrgang antritt und dann auch noch bis in die Schlussrunde ohne Niederlage bleibt.“

Siegerehrung - Pokale
Siegerehrung - Pokale
Fotoquelle: BFV
Fotoquelle: BFV

Im Endspiel fehlte es den JFG'lern um Spielmacher Jonas Feil dann (durchaus verständlich) leider etwas an Kraft und man musste sich knapp aber letztlich nicht unverdient dem Favoriten aus Regensburg beugen.


Trotzdem: Dieser unerwartete 2.Platz unter den qualifizierten 16 Mannschaften im Landesfinale - ein toller Erfolg für das JFG-Team und sicher auch eine kleine Sensation! Namhafte und höherklassige Vereine bzw. Nachwuchsleistungszentren waren am Start, viele mit dem alten U13-Jahrgang (1999er). Wie bisher, trat die JFG-D1 bis auf Abwehrchef Johannes Veh jedoch als U12 (Jahrgang 2000) an und machte ihrem Coach Andreas Fischer ein schönes Abschiedsgeschenk.

 

Durch den obligatorischen McDonalds-Imbiss gestärkt, kam der Mannschaftstross erst gegen 22:30 Uhr wieder in der Heimat an – etwas müde zwar, aber zu Recht stolz auf das Erreichte!

 


ergebnis_k&l-cup_28072012-weilheim.pdf
Adobe Acrobat Dokument 141.4 KB

        unsere Stammvereine