B1 entscheidet kampfbetontes Heimspiel für sich

3:1 Sieg im Heimspiel gegen Spvgg. Plattling

Wichtige drei Zähler erkämpfte sich unsere U17 im Spiel gegen die Spvgg. Plattling. Spielerisch sicher immer noch viel Luft nach oben, zeigte das Team aber die eingeforderte Geschlossenheit die auch der Garant für diesen Sieg war. Bereits in der 3. Minute klingelte es im gegnerischen Tor durch einen Schuss von Maxi Vogl. Danach war das Spiel ziemlich zerfahren und von beiden Seiten durch zahlreiche Fehler im Spielaufbau geprägt. Trotzdem konnten sich die JFG'ler die ein oder andere gute Torchance erspielen. Bastian Gleich hatte zweimal eine gute Möglichkeit im 16-Meter-Raum, welche aber von der gegnerischen Abwehr vereitelt werden konnte. Unsere Abwehrreihe um Tobi Dittrich, Denis Roppel, Timo Brandl und Manuel Fuchs lies relativ wenig zu oder JFG-Golie Florian Günzkofer war zur Stelle. Mit einer knappen aber verdienten 1:0 Führung ging es in die Halbzeit. Auch in der zweiten Spielhälfte erwischte man den besseren Start und es war wiederum Maxi Vogl der zur 2:0 Führung traff. Die harte Gangart, welche Plattling bereits in der ersten Hälfte führte und die vom Schiedsrichter nicht immer den Regeln entsprechend unterbunden wurde, erhöhte sich daraufhin noch mehr. Gerade Mittelfeldspieler Simon Rohrmüller bekam dies des Öfteren zu spüren.  Kompliment an das Team, dass aber weiterhin versuchte den Sack frühzeitig zu zumachen. Zwei gute Möglichkeiten dazu hatte Fabio Torno, der zuerst mit einem Schuss in einer 1:1 Situation am starken Torwart der Gäste scheiterte und kurz darauf mit einem weiteren Schuss leider nur den Innenpfosten traff und der Ball wieder aus dem Tor sprang. Auch Kapitän Dani Färber konnte den Torwart mit einem tollen Schuss in den Winkel nicht bezwingen. In der 71. Minute erhitzen sich die Gemüter ein wenig, als der Schiedsrichter einen sauber geführten Zweikampf im Strafraum von Tobias Dittrich als Elfmeter bewertete. Nach dem 2:1 Anschlusstreffer der Gäste konzentrierte man sich auf die Defensive - in der vorallem das Mittelfeld mit Pepe Warminski, der einmal mehr ein beeindruckendes Laufpensum absolvierte - und kam über einen Konter kurz vor Abpfiff ebenfals zu einem Elfmeter der eigentlich keiner war. Diesen verwandelte erneut Maxi Vogl zum alles im allem verdienten 3:1 Sieg.

 

Fazit: Mannschaftliche Geschlossenheit, Wille und Laufbereitschaft waren die Garanten für diesen wichtigen Sieg. Nun gilt es an dem vorhandenen spielerischen Potential des Teams zu arbeiten! (Autor: MT)

 

Torfolge: 1:0 3. Min. Vogl, 2:0 44. Min. Vogl, 2:1 71. Min. Gegentreffer (FE), 3:1 79. Min. Vogl (FE)

        unsere Stammvereine