B1 gewinnt 4:2 gegen Mitaufsteiger JFG Laaber-Kickers

Kinsachkickers drehen einen 0:1 Rückstand im "6-Punkte-Spiel"

Ein wichtiges "6-Punkte-Match" stand für beide Mannschaften auf dem Spielplan. Genauso nervös starteten beide Teams in die Partie, in der sich aber unsere Mannschaft schneller fing und das Spiel auch über weite Strecken der ersten Halbzeit bestimmte. Aber sehr gute Möglichkeiten wurden vergeben oder man traf das berühmte Aluminium. Die logische Folgerung daraus war ein unnötiger Gegentreffer in der 17. Spielminute. Die folgenden Minuten war es allen voran, Golie Florian Günzkofer zu verdanken, dass  man nicht noch weiter ins Hintertreffen gelangte. Hervorzuheben ist aber auch die Leistung von Außenverteidiger Lukas Schweiger, der auf der rechten Außenbahn für den Gegner so gut wie nichts zuließ und mit guten Flanken in der Offensive immer wieder für Gefahr sorgte. In der 22. Spielminute war es Maxi Vogl mit einem satten Schuss aus der Distanz, den der Gästekeeper nicht festhalten konnte und damit für den Ausgleich sorgte. Mit perfekten Flanken von halbrechts bediente Dani Färber das Sturmduo der Kinsachkickers, welche zuerst Fabio Torno per Kopfball zum 2:1 Führungstreffer verwandeln konnte und Maxi Vogl ebenfalls für seine Farben in der 38 . Minute zum 3:1 Halbzeitstand einköpfte. Nach der Pause versuchten die Gäste nochmal alles in die Waagschale zu werfen. Genau in dieser Phase zeigte Trainer Obermeier ein glückliches Händchen, als in der 51. Minute der gerade eingewechselte Aras Salim bei einer Ecke das 4:1 erzielen konnte. Anschließend dachten wohl einige Akteure der Heimmannschaft das Spiel sei gelaufen - aber weit gefehlt. Die JFG Laaber-Kickers zeigte enorme Moral,  Laufbereitschaft und verlangte unserem Team alles ab. Hier merkte man auch, dass der ein oder andere Spieler des heimischen BOL-Teams aufgrund fehlender Trainingseinheiten Defizite im konditionellen Bereich hat. Dies zeigte ganz deutlich der ärgerliche und unnötige Gegentreffer zum 4:2, wo man den gegnerischen Angreifer nicht frühzeitig unter Druck setzte, sondern bis zum eigenen Strafraum gewähren ließ. Die letzte viertel Stunde verteidigten die Jungs um Abwehrchef Tobi Dittrich erfolgreich den Vorsprung und konnten sich damit drei wichtige Punkte sichern.

 

Fazit: In allen Mannschaftsteilen ist noch Potenzial nach oben, welches nur regelmäßig abgerufen werden muss! Durch mannschaftliche Geschlossenheit kann man sicher noch effizienter und konstanter werden, um in den anstehenden Spielen gegen die etablierten Teams der BOL evtl. den einen oder anderen Punkt zu ergattern. Positiver Teamgeist ist nun von allen gefordert – Spielern, Trainerteam & Eltern! (Autor: MT)

 

Torfolge: 0:1 (17. Min.) Gegner, 1:1 (22. Min.) Vogl, 2:1 (33. Min.) Torno, 3:1 (38. Min.) Vogl, 4:1 (51. Min.) Salim, 4:2 (63. Min.) Gegner

        unsere Stammvereine