U19 & U17 für Kreisfinale in Dingolfing qualifiziert

U19 Hallenlandkreismeister & U17 BFV-Hallenmeister

Beide Leistungsmannschaften der JFG konnten sich letztes Wochenende, am 12.01. und 13.01. in der Dreifachturnhalle Bogen für das Kreisfinale am 19.01. (U19) und 20.01. (U17) in Dingolfing qualifizieren. Die U19 gewinnt mit einem deutlichen 5:1 im Finale gegen JFG-Nachbarn Straubinger Land und ist damit Hallenlandkreismeister. Herzlichen Glückwunsch an Trainer Esat Akbas und sein Team.

 

Einen guten Eindruck hinterließ auch unsere B1 und wurde als einziges BOL-Team im Landkreis seiner Favoritenrolle gerecht. Erst im Finale mussten sich die Jungs von Chefanweiser Hermann Obermeier zum ersten mal an diesem Tag äußerst knapp und etwas unglücklich geschlagen geben. Das Endspiel gegen die JFG Gäubodenkickers - die sich kürzlich im Fußballkreis Landshut bereits für das Bezirksfinale in Waldkirchen qualifizieren konnten - war ein spannendes Finale auf Augenhöhe. Trotz deutlichen Chancenplus der Kinsachkickers, aber individuellen Fehlern in der Defensivarbeit und tollen Paraden des gegnerischen Torwarts, konnten die Gäubodenkickers das Spiel für sich entscheiden. Auch wenn man das Finale gerne für die eigenen Farben entschieden hätte, musste kein Missmut aufkommen, denn mit dem zweiten Platz gewann man den Titel "BFV-Hallenmeister" und hat vorallem das geplante Ziel Kreismeisterschaft erreicht. In Dingolfing können dann Kreismeister und Vize-Kreismeister das Ticket für die Niederbayerische Hallenmeisterschaft am Samstag, den 16. Februar um 12 Uhr in Waldkirchen lösen. (MT)

 

Ergebnisse B1:


Gruppenspiele

JFG Kinsachkickers I - WSV St. Englmar (6:0), Tore: 3x Torno, 2x Vogl, Färber

JFG Kinsachkickers I - JFG Donau-Wald I (4:0), Tore: 2x Vogl, 2x Torno

JFG Kinsachkickers I - SG ESV Haselbach (4:3), Tore: 2x Färber, 2x Torno

Halbfinale

JFG Kinsachkickers I - JFG Straubinger Land (4:0), Tore: 2x Torno, Kurulgan, Brandl

Finale

JFG Kinsachkickers I - JFG Gäubodenkickers (1:2), Tore: Rohrmüller

 

Zum Einsatz kamen: Günzkofer, Gleich, Färber, Kurulgan, Torno, Roppel, Janker, Rohrmüller, Vogl, Brandl

        unsere Stammvereine