B1 • Deutliche Abfuhr im vermeintlichen Topspiel

SpVgg Landshut  -  JFG Kinsachkickers  5:0

Die Tabellensituation vor dem 8.Spieltag versprach einiges: Erster gegen Zweiter – eine richtige Spitzenpartie! Doch dieses Prädikat traf hier nicht zu, denn dazu bedarf es gemeinhin zweier Mannschaften auf Augenhöhe, und davon konnte spätestens ab Mitte der ersten Hälfte keine Rede mehr sein. Zu überlegen war die Leistung der Heimelf, als dass die Gäste in ihrer derzeitigen Form etwas Zählbares mitnehmen hätten können. Im Bewusstsein der gegnerischen Stärke, begannen die JFG'ler trotzdem offensiv und hatten so in der Anfangsviertelstunde auch die ein oder andere gute Szene. Landshut wurde aber zunehmend dominanter. Nach Eckstoß fiel dann die Heimführung (19.). Die Kinsachkickers blieben mutig und bekamen die große Chance auf den Ausgleich: Einen scharf getretenen Außenristball von Dominik Fischer schob Lukas Reiner im hinteren Torraum stehend leider am 2.Pfosten vorbei. Als ein Direktfreistoß zum 2:0 in den Maschen landete (27.), erlahmten die Bemühungen der Gäste. Mit dem 3:0 (perfekter Flachschuss aus 18 Meter) kurz vor dem Halbzeitpfiff war die Partie dann schon entschieden. Auch danach überzeugte der SVL-Nachwuchs durch schnelles Passspiel und viel Bewegung im Spiel ohne Ball. Zwei weitere Gegentore mussten noch quittiert werden – auf der anderen Seite vergab erneut Reiner die Riesenmöglichkeit zum JFG-Ehrentreffer. Endstand lautete deshalb verdientermaßen 5:0 für Landshut, dessen Team für diese Liga übermächtig erscheint.

        unsere Stammvereine