B1 • Unnötiger Punktverlust

SV Schalding-Heining  -  JFG Kinsachkickers  2:2

Die Partie in Schalding begann für die Kinsachkickers eigentlich vielversprechend, endete dann jedoch in einem unnötigen Punktverlust. Im Hinblick auf das folgende Spitzenspiel gegen Tabellenführer Landshut bzw. den weiteren Saisonverlauf ungleich bedeutender ist aber die schwere Verletzung von Verteidiger Lukas Schneider und die (berechtigte) Rote Karte für Torwart Christian Janker. Zunächst dominierte das JFG-Team. Folgerichtig erzielte Christoph Boyen nach neun Minuten das 0:1, Kapitän Hentschel hatte zuvor den fleißigen Stürmer in die Gasse geschickt. In der 18.Minute scheiterte Dominik Fischer noch am Pfosten, kurz darauf nahm er eine Schöfer-Flanke am langen Pfosten direkt und konnte damit zum 0:2 verwandeln. Nun brachten die physisch starken Hausherren eine deutlich härtere Note ins Spiel, was vom Schiedsrichter nicht konsequent unterbunden wurde und bei den Gästen sichtlich Spuren hinterließ. Dennoch hatte Lukas Käufl die große Chance zum wohl vorentscheidenden dritten Treffer, er umkurvte noch den Schlussmann, scheiterte aber leider am Außennetz (31.). Als sich Keeper Janker sechs Minuten vor der Pause bei einem weiten Ball verschätzte und den Heimstürmer außerhalb des Strafraums zu Fall brachte, musste er das Feld verlassen. Seinen Platz zwischen den Pfosten übernahm Käufl. In der zweiten Halbzeit stand die JFG-Abwehr relativ sicher, doch die lange Unterzahl, verletzungsbedingt nötige Umstellungen und eine ungewohnte Torbesetzung machten sich zunehmend negativ bemerkbar. Sowohl der Anschlusstreffer in der 53.Minute als auch das Ausgleichstor in der 74.Minute resultierten aus hohen, weit geschlagenen Bällen. Am Ende hieß es 2:2 – für die dezimierten Kinsachkickers heute trotzdem ein Erfolg in der Fremde, bleibt man doch auch im zehnten BOL-Match hintereinander unbesiegt!

        unsere Stammvereine