B1 • Starker Heimauftritt ohne Fortune

JFG Kinsachkickers  -  SpVgg Landshut  2:3

Seit dem Oktober-Hinspiel hatte die Kinsachkickers BOL-U17 kein Ligamatch mehr verloren. Damals noch klar unterlegen, zeigte das JFG-Team heute eine reife Leistung, konnte so dem Spitzenreiter ein offenes Spiel aufzwingen und dokumentierte damit auch die positive Gesamtentwicklung. Dass man am Ende dann doch als Verlierer vom Platz gehen musste, war nach dieser auf Augenhöhe geführten Partie einfach nur bitter. Ohne gelernten Torwart und geschwächt vom Kampfspiel drei Tage zuvor, wählten die Trainer ein lange nicht praktiziertes (offensiv ausgerichtetes) 4-1-4-1. Landshut tat sich schwer gegen diese Formation und kam in der 1.Halbzeit kaum zu gefährlichen Aktionen. Eine sehr gute Chance hatte dagegen Lukas Käufl, dessen Kopfball vom Gästekeeper sensationell pariert wurde (6.). In der 28. Minute gelang der SpVgg durch einen akrobatischen, fast unmöglichen Kopfstoß das 0:1; keine Abwehrmöglichkeit für Goalie Martin Wolf, der als U15-Feldspieler sicher zwischen den Pfosten stand. Die Heimelf versuchte sofort zu antworten: Ein schnell vorgetragener Spielzug erreicht zentral vor dem Strafraum Dennis Herzog – Landshuts Innenverteidiger weiß sich nur noch durch Foul zu helfen, der eigentlich fällige Feldverweis bleibt aber aus. Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel eine weitere kalte Dusche für die Hausherren. Nach kurz gespieltem Freistoß kommt der Ball vor das Heimtor und Landshuts 9er vollstreckt eiskalt zum 0:2. Wer die Kinsachkickers nun abgeschrieben hatte, sah sich bald belehrt. Bei einem Konter wird Käufl vom letzten Mann zu Fall gebracht – Elfmeter und nur mehr 1:2 (Torschütze: Hentschel / 50.), doch wieder keine Rote Karte – viel Glück für Landshut! In der 58.Minute erzielte Kapitän Hentschel mit sehenswertem Drehschuss ins Dreieck den verdienten 2:2-Ausgleich. Das hohe Tempo forderte jetzt Tribut, beide Mannschaften agierten nicht mehr so zielstrebig. Und dann jubelt Landshut schließlich doch noch (75.): Johannes Meiler verlängert eine an sich ungefährliche hohe Hereingabe mit dem Hinterkopf ins eigene Netz, 2:3 – unglücklicher konnte es wirklich nicht laufen...

Glückwunsch an den nun feststehenden BOL-Meister SpVgg Landshut, viel Erfolg in der Landesliga. Gratulation aber auch an die nie aufsteckende JFG-B1 zu diesem starken Auftritt!

        unsere Stammvereine