Berichte & Informationen

Mo

26

Okt

2020

C-Junioren gewinnen Topspiel gegen Schalding-Heining

Die Mannschaft von Trainer Esat Akbas bleibt weiterhin auf Erfolgskurs. Im Topspiel gegen den Tabellendritten, die U14 des SV Schalding-Heining zeigte man über weite Strecken eine gute Leistung und gewann verdient mit 4:1.

Nach einer spielfreien letzten Woche starteten die Kinsachkickers dominant in die Partie und zeigten sich immer wieder gefährlich vor dem Tor der Gäste. Thomas Kelbel belohnte sein Team bereits in der 8. Spielminute mit der verdienten Führung. Die JFG’ler drückten weiter aufs Gas und nutzten sieben Minuten später einen weiteren Fehler in der Hintermannschaft des SVS. Arthur Wahl klaute dem Torhüter dem Ball und bediente wiederum Thomas Kelbel, der auf 2:0 (15.) erhöhte. Im Anschluss waren sich die Kinsachkickers ihrer Sache etwas zu sicher und ließen den Gast über ihre schnellen Flügelspieler immer wieder gefährlich vor das Gehäuse der Heimmannschaft kommen.  In der 29. Spielminute war es dann soweit und der Gast konnte mit einem sehenswerten Distanzschuss auf 2:1 verkürzen. Die Mannschaft um Daniel Herzog zeigte sich jedoch nur kurz schockiert und erhöhte vor der Halbzeit nochmal das Tempo. Maxi Garsch konnte kurz vor dem Halbzeitpfiff den alten Abstand wiederherstellen und so ging es mit einem 3:1 in die Pause.

Nach der Halbzeit zeigten beide Teams eine ordentliche Leistung und neutralisierten sich im Mittelfeld. Die Kinsachkickers scheiterten mit ihren Chancen zumeist am letzten ungenauen Pass und hatten ihrerseits Glück, dass der Gast aus Schalding nicht weiter verkürzen konnte. Die größte Chance der Gäste nach einer Ecke konnte Torhüter Sebastian Färber in der 53. Spielminute von der Linie kratzen. Im direkten Gegenzug setzte sich Robin Weber über die linke Seite durch und wurde im Strafraum regelwidrig zu Boden gebracht. Den folgenden Elfmeter verwandelte der gefoulte selbst souverän im rechten Eck. Nach der Entscheidung des Spiels neutralisierten sich beide Teams bis Spielende und die Kinsachkickers feierten einen verdienten Sieg im Topspiel.

Die C-Junioren der Kinsachkickers rangieren nach dem Erfolg gegen den SV Schalding-Heining mit 12 Zählern auf Platz zwei und sind punktgleich mit Tabellenführer Passau.

 

Vier Siege aus den vergangenen vier Partien bestätigen die starke Form der JFG, welche in der kommenden Woche beim 1. FC Viechtach bestätigt werden muss, um weiter um die Spitze mitkämpfen zu können. 

0 Kommentare

Mo

26

Okt

2020

Eine gute Halbzeit reicht – A-Junioren besiegen SV Winzer

Die U19 der Kinsachkickers feiern den vierten Sieg in Serie. Eine gute Halbzeit reichte, um den Gast aus Winzer schlussendlich mit 7:0 nach Hause zu schicken. Nach mehreren Spielen gegen Teams aus dem hinteren Tabellendrittel geht der Blick bereits nach vorne. In der kommenden Woche ist man zum Topspiel bei der SpVgg Ruhmannsfelden zu Gast.

Die besten 45 Minuten der bisherigen Saison zeigte die Mannschaft von Daniel Färber am vergangenen Samstag. Mit vielen flüssigen Kombinationen dominierte man den SV Winzer nach Belieben und hätte zur Halabzeit noch deutlicher als 6:0 führen können.

David Schneider eröffnete nach elf Spielminuten per Kopf mit dem 1:0. Weitere vier Minuten später war es wiederum David Schneider, der im Strafraum am schnellsten reagierte und auf 2:0 (15.) erhöhte. In der Folgezeit vergab die Mannschaft um Mittelfeldmotor Phillip Aumüller beste Chancen. Erst in der 23. Spielminute bestrafte Felix Schuster einen Fehler der Hintermannschaft des SVW und vollstreckte souverän. Weitere zwei Minuten später konnte Toptorjäger Josef Fisch mit seinem neunten Saisontreffer auf 4:0 erhöhen. Kurz vor der Halbzeit zeigte nochmals Felix Schuster seine Klasse. In der 40. Spielminute setzte er sich im Strafraum bis zur Grundlinie durch. Seine Hereingabe konnte von einem Verteidiger des Gastes nur noch ins eigene Tor geklärt werden. Mit dem Halbzeitpfiff erhöhten die A-Junioren der Kinsachkickers noch auf 6:0. Phillip Aumüller eroberte den Ball und spielte sofort tief zu Jakob Meier, der direkt in den Lauf von Felix Schuster leitete. Auch bei seinem zweiten Treffer blieb dieser souverän und vollstreckte.

Nach der Halbzeit konzentrierte sich der Gast noch deutlich mehr auf die Defensive. Die Kinsachkickers schalteten mehrere Gänge zurück und taten sich deshalb schwer zielgerichtete Offensivaktionen auf das Feld zu bekommen. Die 45 Minuten plätscherten vor sich hin und beide Mannschaften wollten bzw. konnten keine weiteren Highlights hinzufügen. Jakob Meier stellte in der 63. Spielminute mit seinem abgefälschten Distanzschuss den Endstand von 7:0 her.

 

Für die A-Junioren der JFG Kinsachkickers gilt es nun die klare Überlegenheit der letzten Wochen richtig einzuordnen. 4 Siege mit einem Torverhältnis von 27:2 zeigen einen Klassenunterschied zu den hinteren Teams der BOL Niederbayern Ost. Am kommenden Wochenende wartet mit der SpVgg Ruhmannsfelden jedoch ein Topteam der Liga gegen welches aufgrund der Auftaktpleite in Waldkirchen ein Sieg Plicht ist, will man die gesteckten Ziele erreichen. 

0 Kommentare

Mo

19

Okt

2020

Kinsachkickers bringen den Tabellenführer ins Wanken

Die D-Junioren empfingen am Samstagvormittag den Tabellenführer der BOL Niederbayern Ost, die SpVgg Deggendorf. In einer temporeichen Partie brachten die Kinsachkickers den bis dahin punktverlustfreien Gast an seine Grenzen, schafften es jedoch nicht sich mit einem Punkt für ihren leidenschaftlichen Kampf zu belohnen. 2:3 lautete der Endstand nach einer turbulenten Partie.

Die Kinsachkickers starteten mit zu viel Respekt in die Partie und ließen sich bereits in der 2. Spielminute von einem Angriff über die rechte Seite überrumpeln. Auch in der Folgezeit taten sich die JFG’ler schwer zu ihrem Spiel zu finden. Der Defensivverbund um Drini Kamerolli und Jakob Gstettenbauer hatte teils große Not, die Angriffe der SpVgg zu verteidigen. In der 15 min. war die Hintermannschaft jedoch nach einer strittigen Schiedsrichterentscheidung einmal unsortiert und die Gäste konnten auf 2:0 erhöhen. Wenig geschockt vom zweiten Gegentreffer fanden die Kinsachkickers bis zur Halbzeit immer besser in die Partie und hatten mehr Spielanteile. Fabi Baumann und Santiago Thomas versagten jedoch vor ihren Abschlüssen die Nerven. Mit einem verdienten Zwischenstand ging es in die Halbzeit. In dieser fanden Gerhard Stadler und Daniel Färber die richtigen Worte, um den Kinsachkickers den Respekt zu nehmen und in der zweiten Halbzeit eine andere Mannschaft auf dem Platz zu sehen.

Leider begann die zweite Halbzeit wie die erste. Zwei Minuten nach Wiederbeginn nutzte die SpVgg eine ihrer gefährlichen Ecken zum 3:0. Die JFG ließ sich jedoch auch von diesem Rückschlag nicht unterkriegen und spielte ab sofort mutig nach vorne. Von Minute zu Minute wurde die wackelige Gästeabwehr mehr gefordert und in der 38. Spielminute konnte Thomas Santiago seine Mannschaft für den Aufwand belohnen. Nach einem Zuspiel von Adam Markus setzte er sich gegen zwei Abwehrspieler durch und vollendete souverän vor dem Keeper der Gäste. Weitere acht Minuten später war es wiederum Thomas Santiago, der nach einem langen Ball zum zweiten Mal cool vor dem blieb und auf 2:3 verkürzte.
Da der Stürmer der Kinsachkickers bei dieser Situation im Abseits stand und der Treffer nicht hätte zählen dürfen, wurde der Fokus des Spiels nunmehr vermehrt auf den lautstarken Disput zwischen den Verantwortlichen der SpVgg Deggendorf und Schiedsrichter Rauh gerichtet.
Die JFG’ler ließen sich von den ständigen Unterbrechungen nicht beirren, spielten weiter mutig nach vorne und dominierten in dieser Phase den Favoriten. Jakob Gstettenbauer hatte kurz vor Schluss die größte Chance der Kinsachkickers zum Ausgleich. Seinen Treffer zum 3:3 erkannte der Schiedsrichter jedoch dieses Mal aufgrund einer knappen Abseitsstellung ab.

 

So endete eine tempo- und abwechslungsreiche Partie mit einer 3:2 Niederlage für die Heimmannschaft. Trotzdem kann man vor allem mit der Leistung der zweiten Halbzeit (2:1) mehr als zufrieden sein. Für die Kinsachkickers gilt es in den abschließenden Partien der Vorrunde die noch nötigen Punkte für den sicheren Klassenerhalt zu sammeln, um weiterhin Mannschaften aus Nachwuchsleistungszentren ins Wanken bringen zu können.  

0 Kommentare

Mo

19

Okt

2020

JFG Kinsachkickers zerlegen Dorfbach

Dritter Sieg in Serie für die A-Junioren. Mit 8:0 gewinnt man bei der DJK Dorfbach und zeigt dabei einen ordentlichen Auftritt. Mit neun Punkten aus vier Spielen jagt man weiter dem Spitzenduo aus Waldkirchen und Ruhmannsfelden hinterher.

Bereits in der 4. Spielminute war der Ausgang des Spiels erkenntlich. Die Heimmannschaft aus Dorfbach stand tief und versuchte mit allen Spielern ihr Tor zu verteidigen. Die Kinsachkickers kombinierten den Ball geduldig durch ihre Reihen und Josef Fisch eröffnete das Schützenfest mit dem 1:0. In der Folge startete die JFG Angriff um Angriff, spielte jedoch zu inkonsequent auf das nächste Tor. Es dauerte bis zur 30. Spielminute als der Gast im Strafraum nur noch per Foul ein Gegentor verhindern konnte und David Schneider den folgenden Elfmeter zum 2:0 verwandelte. Zehn Minuten später zeigten die Kinsachkickers den schönsten Angriff des Tages. Über Schneider, Eichenseher und Kulzer kam der Ball zu Felix Schuster, dessen perfekte Flanke wiederum Josef Fisch verwertete.

Mit dem 3:0 Halbzeitstand war die Partie bereits entschieden und Daniel Färber zeigte sich bereits in der Halbzeit zufrieden mit seinem Team. 

Was die A-Junioren der Kinsachkickers in dieser Saison jedoch auszeichnet ist die Mentalität immer weiter zu machen und auf das nächste Tor zu spielen. So dauerte es auch nur fünf Minuten nach Wiederbeginn, bis Felix Schuster seine gute Leistung mit einem Treffer krönen konnte. Josef Fisch ließ der Hintermannschaft der Gäste in der 54. und 67. keine Chance und vollendete seinen Viererpack. Nach einer Ecke konnte Jakob Meier zehn Minuten vor Spielende per Volleyabnahme auf 7:0 erhöhen. Eine Unkonzentriertheit in der Hintermannschaft der JFG erlaubte den Gästen kurz vor Schluss die Chance auf den Ehrentreffer. Basti Schmid konnte den Ball jedoch problemlos für den bereits geschlagenen Keeper Bielmeier auf der Torlinie annehmen. Die anschließende Offensivaktion verwertete Nico Hegewald zum Endstand von 8:0.

Die A-Junioren der Kinsachkickers feierten das zweite Schützenfest in Folge.
Auch wenn die letzten Gegner nicht auf Augenhöhe waren, gilt es für die Jungs um Jakob Meier den Fokus zu behalten und ihre Spielweise weiterhin zu verbessern. Bevor es am 8. Spieltag zum Topspiel gegen die noch ungeschlagene SpVgg Ruhmannsfelden kommt, gilt es am kommenden Samstag den SV Winzer im heimischen Stadion in Bogen zu besiegen.

 

0 Kommentare

Mo

19

Okt

2020

2:0 Sieg gegen Künzing – B-Junioren marschieren weiter

Drei Spiele, drei Siege und 8:0 Tore lautete die Bilanz der B-Junioren der Kinsachkickers.

Nach einer Spielabsage des FC Edenstetten am vergangenen Wochenende konnte die Mannschaft von Christoph Wallner den FC Künzing etwas glücklich mit 2:0 besiegen.

In einer umkämpften BOL Partie, übernahmen die Kinsachkickers von Beginn an das Kommando. Die gut sortierten Künzinger machten der JFG das Leben jedoch schwer und waren selbst nach Ballgewinnen immer wieder gefährlich im Umschaltspiel. So entstand auch die größte Chance der ersten Halbzeit. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld schaltete der Gast schnell um und Keeper Felix Bielmeier musste mit einer Glanzparade seine Mannschaft vor dem Rückstand retten. Kurz vor der Halbzeit hatten die Kinsachkickers ihrerseits die größte Chance zur Führung. Christian Zellmer setzte sich nach schöner Finte im Strafraum gegen zwei Gegner durch. Seinen Abschluss aber war zu ungenau und konnte pariert werden. Nach der anschließenden Ecke verzog Jakob Schötz per Direktabnahme.

Mit einem gerechten Unentschieden ging es in die Halbzeit.

Die zweite Hälfte startete ähnlich wie die erste und beide Mannschaften konnten keine klaren Torchancen herausspielen. So brauchte es eine Ecke, die die Kinsachkickers auf die Siegerstraße brachte. Sergei Reimer traf Christian Zellmer und dieser konnte zur Führung für die JFG einschieben (48.).

Der Gast aus Künzing versuchte nun aktiver nach vorne zu spielen und es boten sich erstmals Räume für Kinsachkickers. Jakob Schötz scheiterte in der 55min mit einem Distanzschuss am klasse reagierenden Gästekeeper. Auf Seiten der Kinsachkickers konnte die Abwehr um Leo Klein und Leon Sagmeister alle Angriffe des FC Künzing weiterhin abwehren und sicherten das dritte Spiel ohne Gegentor. Simon Bayerl erlöste drei Minuten vor dem Ende die Heimmannschaft als er eine Flanke von der rechten Seite volley im Tor unterbringen konnte.

Am Ende ein verdienter Sieg der Kinsachkickers, obwohl man aufgrund der schwächsten bisher gezeigten Leistung lange Zeit zittern musste.

 

Am kommenden Wochenende wartet ein Mammutprogramm auf die B-Junioren der JFG. Am Freitag ist man zu Gast beim FC Edenstetten, bevor man am Sonntag zum Verfolger JFG Unterer Donauwald reist. In beiden Spielen wird die Mannschaft von Christoph Wallner wieder eine Schippe drauflegen müssen, um erfolgreich sein zu können. 

0 Kommentare

Mo

12

Okt

2020

Siegesserie der C-Junioren geht weiter  

 

Die U15 der Kinsachkickers zeigt sich aktuell von ihrer besten Seite. Nach der Auftaktniederlage zu Saisonbeginn konnten die folgenden Partien allesamt souverän gewonnen werden. Mit dem 4:0 beim FC Alkofen sprang die Mannschaft von Esat Akbas auf Platz 2 der Tabelle der BOL Niederbayern Ost.

Die Vorzeichen vor der Partie sprachen nicht für die Kinsachkickers. Am vergangenen Donnerstag musste man die Pokal-Partie gegen den VFB Straubing aufgrund zu vieler kranker und verletzter Spieler noch absagen und auch am Samstag war der Kader sehr ausgedünnt. Nichtdestotrotz zeigten die C-Junioren die bisher stärkste erste Hälfte der Saison. Das Team um Mittelfeldmotor Tobi Landstorfer war von Beginn an spielbestimmend und der Kapitän selbst brachte seine Farben bereits nach 15 Minuten in Führung. Lediglich acht Minuten später erhöhte Thomas Kelbel nach einer schönen Einzelleistung auf 2:0 für die Gäste und belohnte seine Mannschaft für den bis dahin tollen Fußball den sie zeigten. Die Defensive um Daniel Herzog ließ kaum Chancen für den Gegner und dominierte stets das Geschehen. In der 32. Spielminute dann bereits die Entscheidung der Partie. Nach einer Kombination über Arthur Wahl und Robin Weber scheiterte dieser zunächst noch am gegnerischen Torhüter, Niklas Loch reagierte jedoch am schnellsten und staubte zum 3:0 ab.

Mit dieser starken Leistung und verdienten Führung ging es in die Halbzeit.

Nach der Pause schalteten die JFG’ler einen Gang zurück und die Heimmannschaft kam deutlich besser in die Partie. JFG-Schlussmann Sebastian Färber musste zwei tolle Paraden zeigen, um die Partie nicht noch einmal spannend werden zu lassen. Danach fingen sich die Kinsachkickers wieder und drückten noch einmal aufs Gas. Arthur Wahl und Robin Weber kombinierten sich durchs Mittelfeld und Wahl ließ bei seinem Abschluss zum 4:0 (62.min) dem Keeper keine Chance.

 

Aufgrund einer sehr starken ersten Halbzeit verdienten sich die Kinsachkickers diesen deutlichen Auswärtserfolg. Am kommenden Wochenende haben die C-Junioren spielfrei und können sich ein wenig regenerieren, bevor es am 24.10. zum Topspiel mit dem SV Schalding-Heining II kommt. 

0 Kommentare

Mo

12

Okt

2020

D-Junioren zeigen Mentalität – Verdienter Punkt gegen die JFG Unterer Donauwald

Am Freitagabend haben die D-Junioren der JFG Kinsachkickers eine starke Reaktion auf die erste Saisonniederlage vergangene Woche beim SV Schalding-Heining gezeigt und einen verdienten Punktgewinn gegen die JFG Unterer Donauwald gefeiert.

Die Jungs von Gerhard Stadler und Hugo Hofer starteten aggressiv und mutig in die Partie gegen körperlich überlegene Gäste und pressten den Gegner tief in deren Hälfte. Vor rund 30 interessierten Zuschauern entwickelte sich eine spannende Partie, in der keine der beiden Mannschaften einen Vorteil für sich verbuchen konnte. Folgerichtig dauerte es bis zur 22. Spielminute bis die erste Torchance im Spiel den Gast mit 1:0 in Führung brachte. Die Hintermannschaft der JFG wurde durch einen langen Einwurf vor das Tor überrascht und konnte den Ball nicht klar genug klären. Der Stürmer der Gäste reagierte am schnellsten, blieb vor JFG Schlussmann Noah Ring cool und schob zur überraschenden Führung ein. Die JFG’ler zeigten sich jedoch nur kurz geschockt und versuchten vor der Halbzeit den Ausgleich erzielen. Santiago Thomas verpasste nach schöner Einzelleistung den rechtzeitigen Abschluss. Mit dem Halbzeitpfiff hatte Maxi Hornauer per Freistoß die größte Chance der Kinsachkickers. Seinen strammen Linksschuss konnte der Keeper nur abprallen lassen, jedoch brachte man den Ball anschließend nicht im Tor unter.

Mit mehr Offensivdrang starteten die JFG’ler in Halbzeit zwei, konnten sich aber noch nicht entscheidend durchsetzen. Glück auf Seiten der Kinsachkickers hatte man in den Spielminuten 38. und 40 als die Gäste der JFG Unterer Donauwald mit zwei Großchancen nicht auf 2:0 erhöhen konnten. Zunächst zeigte Noah Ring eine Flugeinlage und kratzte den Ball aus dem Winkel, bevor die Querlatte die Kinsachkickers vor einer Vorentscheidung rettete. 15min vor Ende der Partie übernahmen die JFG’ler jedoch wieder das Kommando. Der eingewechselte Alexander Geserer brachte neuen Schwung in die Offensive der Heimmannschaft und konnte fünf Minuten vor Spielende den vielumjubelten Ausgleich erzielen. Nach einem Ballgewinn auf Höhe der Mittellinie setzte er sich gegen zwei Verteidiger durch und blieb vor dem Tor eiskalt. Mit dem Ausgleich gaben sich die Kinsachkickers jedoch nicht zufrieden und spielten die verbleibende Spielzeit voll auf Sieg. Fabi Baumann und Hama Khald hatten den Siegtreffer auf dem Fuß, verpassten jedoch den rechtzeitigen Abschluss. So blieb es bei einem hochverdienten 1:1 gegen einen guten und vor allem körperlich starken Gegner der JFG Unterer Donauwald.

Für die Kinsachkickers bedeutete dieses Unentschieden den fünften Punkt in der vierten Partie, womit man sehr zufrieden ist. Vor allem für die Moral und den Teamgeist war dieser Punkt nach einem harten Kampf extrem wertvoll und wird Mut und Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben geben.

 

Der Blick geht dabei nach vorne, denn am kommenden Samstag erwartet man den Tabellenführer aus Deggendorf, der bisher ohne Punktverlust und Gegentor ist. Die Kinsachkickers werden sich aber auch hier nicht verstecken und mit einer tollen Mentalität versuchen den Favoriten zu ärgern. 

0 Kommentare

Mo

12

Okt

2020

7:1 – A-Junioren feiern Schützenfest

Am dritten Spieltag zeigten die A-Junioren der Kinsachkickers ihre Qualität und ließen dem Gegner der JFG Unterer Donauwald keine Chance. Lediglich die Serie der unnötig verursachten Elfmeter auf Seiten der JFG bleibt zu kritisieren.

Die JFG startete mit viel Tempo in die Partie und dominierte das Spielgeschehen von Beginn an. Jakob Meier eröffnete bereits in der 5. Spielminute, nach schöner Vorarbeit von Josef Fisch, das Schützenfest. Der Gast versuchte anschließend über eine robuste Spielweise in die Partie zu finden und machte den JFG’ler das Leben immer wieder schwer. Den klaren Ballbesitz konnten die Kinsachkickers nicht in gefährliche Offensivszenen umwandeln, weshalb das Spiel etwas dahinplätscherte. In der 40. Spielminute überraschte Patrick Eichenseher mit einem langen Ball die gegnerische Hintermannschaft und schickte Josef Fisch auf die Reise. Dieser blieb vor dem Tor eiskalt und erhöhte auf 2:0.

Mit diesem Spielstand ging es für beide Mannschaften in die Kabine, aus der die Kinsachkickers nochmal deutlich zielstrebiger herauskamen.

Jakob Meier bediente in der 60.min nach einem schönen Solo gegen die halbe Gästedefensive Phillip Aumüller, der jedoch vor dem Tor noch scheiterte. Fünf Minuten später machte er es jedoch besser. Einen Abpraller nutzte er im Strafraum aus und vollendete zum 3:0. Weitere fünf Zeigerumdrehungen später entschied Schiedsrichter Jedersberger nach einer Ecke auf Elfmeter für die Gäste. Der dritte Elfmeter im dritten Spiel gegen die Kinsachkickers, war nach einem Handspiel wieder gerechtfertigt und verkürzte das Ergebnis aus 3:1. Die kurz aufkommende Hoffnung der Gäste zerstörte die Heimmannschaft bereits 30 Sekunden später. Diesmal bediente Simon Brandl Josef Fisch, welcher wiederum souverän über den Keeper hob. Mit diesem Treffer war der Widerstand der Gäste gebrochen und die Kinsachkickers konnten in der Offensive nach Belieben kombinieren. Der eingewechselte Nico Hegewald bediente mit toller Vorlage Josef Fisch, der mit seinem dritten Treffer an diesem Tag den Hattrick perfekt machte. In der 84. und 90. konnte Nico Hegewald seine ersten beiden Treffer nach langer Verletzungspause feiern und sorgte für ein gebührendes Ende einer guten Partie der Kinsachkickers.

Der Blick der Mannschaft von Cheftrainer Daniel Färber geht aber bereits nach vorne. Am kommenden Wochenende wartet eine unangenehme Aufgabe in Dorfbach auf die Mannschaft, welche weiterhin jedes Spiel konzentriert und fokussiert angehen muss, um den Rückstand auf Tabellenführer Waldkirchen aufholen zu können. 

 

 

0 Kommentare

Mo

05

Okt

2020

5:0 – Kinsachkickers dominieren den 1. FC Passau

Zweiter Sieg im zweiten Spiel und das völlig verdient. In einer hochklassigen BOL Partie dominieren die Kinsachkickers den 1. FC Passau und gewinnen hochverdient mit 5:0.

Neben viel mutigem Spiel in der Offensive überzeugt vor allem die Defensivleistung der Mannschaft von Christoph Wallner.

Nach dem 1:0 Auftaktsieg bei der SpVgg Niederalteich, startete man auf heimischem Geläuf mit viel Selbstvertrauen in die Partie und versuchte über viele Passstafetten sich Chancen zu erarbeiten. Nico Mayer belohnte seine Farben in der 14. Minute mit dem verdienten Führungstreffer. In der Folge verloren die JFG’ler jedoch kurzzeitig etwas den Faden und brauchten aufgrund einiger unnötiger Ballverluste den Gegner stärker ins Spiel. Besonders nach Standards war der Nachwuchs aus Passau gefährlich. Felix Bielmeier musste in der 22. Spielminute mit einer Glanzparade seine Mannschaft retten, bevor drei Minuten später Sergej Reimer für seinen bereits geschlagenen Keeper auf der Linie retten musste.

Bis zur Halbzeit entwickelte sich ab der 25. min eine sehr zerfahrene Partie mit vielen Fouls und Unterbrechungen, die keinen Spielfluss auf beiden Seiten aufkommen ließ.

Nach der Halbzeit zeigten sich die Kinsachkickers dann von ihrer besten Seite und dominierten den Gast in allen Belangen. Das Mittelfeld um Motor Jakob Schötz und Felix Schuster initiierten immer wieder gefährliche Vorstöße, die jedoch bis zur 52. Minute ungenutzt blieben. Schuster wurde im Strafraum zu Fall gebracht und der Referee entschied etwas glücklich auf Elfmeter. Wiederum war es Nico Mayer, der sich von mehreren Unterbrechungen nicht verrückt machen ließ, der zum mittlerweile verdienten 2:0 erhöhte.

Dies war der Startschuss für die beste Phase des Spiels der Kinsachkickers. Innerhalb von drei Minuten blieb Christian Zellmer zweimal eiskalt vor dem Tor und erzielte per Doppelpack das 3:0 und 4:0. Weitere gute Möglichkeiten ließen die Kinsachkickers bis zum Ende des Spiels jedoch ungenutzt und konnten so erst in der Nachspielzeit durch den fleißigen Sergej Reimer auf den Endstand von 5:0 erhöhen.

Besonders die zweite Hälfte der Jungs um Brenner, Klein und Co. sorgt in Reihen der Kinsachkickers für strahlende Gesichter. Nach zwei überzeugenden Siegen zum Auftakt, gilt es für die B-Junioren ab sofort vor allem demütig und bescheiden zu bleiben, um auch die kommenden Aufgaben erfolgreich zu meistern. Was möglich ist, wurde in dieser Begegnung eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

 

Mo

05

Okt

2020

Unnötige Niederlage gegen Regionalliga Nachwuchs des SV Schalding-Heining

Der dritte Spieltag führte die Kinsachkickers an den Reuthinger Weg zum Nachwuchs des SV Schalding-Heining. In einer attraktiven D-Juniorenpartie setzte sich der Gastgeber aufgrund der konsequenteren Chancenverwertung in der zweiten Halbzeit verdient mit 3:0 durch. 

Die Kinsachkickers starteten mutig in das dritte Saisonspiel und versuchten dem körperlich überlegenen Gegner viel Einsatz und Zweikampfstärke entgegenzusetzen. Defensiv stand man gewohnt kompakt und versuchte über schnelles Umschaltspiel offensiv Akzente zu setzen.

Die agilen Hamza Khald und Leon Brenner konnten sich immer wieder gefährlich durchsetzen, scheiterten jedoch am starken Torhüter des SV Schalding-Heining. Auch mehrere Versuche aus der Distanz waren leichte Beute für den Keeper. Auch die Heimmannschaft versuchte es vermehrt aus sehr weiten Entfernungen. JFG-Schlussmann Noah Ring zeigte jedoch wieder eine starke Partie und parierte in der 22. Spielminute die größte Chance des SVS per Glanztat. Die Großchancen der Kinsachkickers durch Drini Kamerolli und Jakob Gstettenbauer nach Ecken konnten nicht im Tor untergebracht werden, weshalb es mit einem verdienten 0:0 in die Pause ging.

Der SV Schalding Heining nutze diese besser und kam zielstrebiger aus der Kabine. Nach einem Fehler im Spielaufbau der Kinsachkickers nutzte das Heimteam in der 31.Minute diesen aus und ging mit 1:0 in Führung. Die Jungs von Gerhard Stadler schüttelten sich kurz und hatten in der 35. Min die große Möglichkeit das Spiel auszugleichen. Nach einer schönen Kombination über Fabian Baumann und Thomas Santiago tauchte Hamza Khald alleine vorm Torhüter der Gäste auf, konnte diesen jedoch nicht überwinden. In der 45. Spielminute dann die Entscheidung zu Gunsten der Heimmannschaft. Ein Angriff konnte im Strafraum von Jakob Gstettenbauer nur per Foul gestoppt werden und führte zur 2:0 Führung. Die Kinsachkickers steckten jedoch nicht auf und kämpften bis zum Ende um den Anschluss. Fünf Minuten vor Ende erhöhte der SVS nach einer Ecke noch auf 3:0.

Ein Ergebnis, das den Spielverlauf nicht ganz widerspiegelt, jedoch die clevere Mannschaft mit drei Punkten belohnt.

Für die Stadler Schützlinge gilt es nach der ersten Niederlage der Saison sich schnell zu schütteln und weiter Gas zu geben. Die kommenden Aufgaben werden ähnlich schwer wie die Partie in Schalding jedoch zeigte man auch hier, dass man über eine lange Zeit ebenbürtig ist. Die individuellen Fehler gilt es abzustellen und als Mannschaft noch enger zusammenzurücken, um in der kommenden Woche die Punkte in der JFG zu behalten. 

Sa

03

Okt

2020

Erster Sieg im zweiten Spiel – A-Junioren gewinnen 5:1  

 

Nach der Auftaktpleite in Waldkirchen haben die A-Junioren der Kinsachkickers im zweiten Saisonspiel eine starke Reaktion gezeigt und hochverdient mit 5:1 bei der JFG Ohetal Kickers gewonnen. Vor allem die Leistung der zweiten Halbzeit gibt Mut und Selbstvertrauen für die kommenden Partien.

Das Spiel startete für die Kinsachkickers äußerst unglücklich. Nach einem langen Ball kam es im Strafraum zum Zusammenprall zwischen Keeper Wisbauer, Sebastian Pichler und dem Stürmer der Heimmannschaft. Den fälligen Elfmeter wurde souverän zum 1:0 verwandelt.

Die JFG’ler zeigten sich kurz schockiert, überzeugten aber mit viel Kampf und Leidenschaft.

Es dauerte jedoch bis zur 25. Minute bis man die erste nennenswerte Torchance verzeichnen konnte. Valentin Meier kam nach einer Ecke an den Ball, schob ab knapp links vorbei.

In der 39. Spielminute belohnten sich die Jungs von Daniel Färber und Thomas Krüger endlich mit dem verdienten Ausgleich. Felix Schuster schob den Ball am gegnerischen Torhüter, nach einer Kombination über Jakob Meier und Josef Fisch, souverän vorbei.

Das 1:1 sollte auch der Halbzeitstand sein, wobei die JFG’ler bis zu diesem Zeitpunkt zu wenig aus ihrer Überlegenheit machten.

Nach der Pause zeigte sich die Mannschaft um Mittelfeldmotor Phillip Aumüller noch spielfreudiger und entwickelte einen stärkeren Zug zum Tor. In der 55. Minute scheiterte Josef Fisch noch freistehend vor dem Tor. Dies gab jedoch den Auftakt zu den besten 30 Minuten der bisherigen Saison. Nach einer Ecke fälschte ein Spieler der Heimmannschaft den Ball ins eigene Tor ab und sorgte so für die 2:1 Führung. Dieses Tor wirkte befreiend für die Kinsachkickers, die von nun an nur noch in der Hälfte der Ohetal Kickers agierten.

Die eingewechselten Christian Mayerl und Nico Hegewald, der sein Comeback nach langer Verletzungspause feierte, sorgten für mächtig Wirbel. Nico Hegewald war es dann auch, der mit seinem ersten Ballkontakt, nach einem tollen Spielzug über Mayerl, Aumüller und Meier, zum dem Tor zum freistehenden Josef Fisch querlegte und somit das 3:1 vorbereitete. 

Weitere Chancen der Kinsachkickers blieben bis zur 85. Minute jedoch ungenutzt. Per Doppelpack stellte David Schneider in der 85. und 88. das Ergebnis auf ein verdientes 5:1.

Für die A-Junioren der Kinsachkickers wird dieses Spiel ein Mutmacher für die kommenden Wochen sein. Besonders in der zweiten Halbzeit zeigte die Mannschaft um Eichenseher, Kulzer und Co. gegen einen tiefstehenden Gegner eine spielstarke Leistung und belohnte sich mit einigen Toren. Das gewonnene Selbstvertrauen gilt es nun in die kommende Trainingswoche zu transportieren und weiter an individual- und mannschaftstaktischen Themen fleißig zu arbeiten.

 

0 Kommentare

Sa

03

Okt

2020

10 Tore Spektakel bei Heimsieg der Kinsachkickers

Arthur Wahl auf dem Weg zum 6:1.
Arthur Wahl auf dem Weg zum 6:1.

Eine spektakuläre Partie bekamen die Zuschauer beim Heimspiel der C-Junioren der Kinsachkickers gegen den FC Edenstetten zu sehen. 7:3 setzten sich die Schützlinge von Esat Akbas und Werner Albrecht am Ende verdient durch und feierten somit den zweiten Sieg im dritten Saisonspiel.

Bereits in der 2. Spielminute fiel der erste Treffer der Begegnung. Nach einer Unkonzentriertheit in der Hintermannschaft der JFG ging der Gast aus Edenstetten mit 1:0 in Führung. Die JFG’ler brauchten jedoch nicht lange um sich von diesem Schock zu erholen und konnten nach schöner Hereingabe von Robin Weber durch Thomas Kelbel zum 1:1 ausgleichen (7. Min). Die Kinsachkickers übernahmen fortan das Kommando und kamen zu einigen Großchancen, die vom gut reagierenden Torhüter der Gäste pariert werden konnten.

In der 18. und 19. Spielminute belohnte sich die Mannschaft durch einen Doppelschlag von Arthur Wahl für den Aufwand, den sie betrieben. Zunächst verwandelte Wahl einen Elfmeter, nach Foul an ihm selbst bevor er eine Minute später eine schöne Kombination über Basti Schmid, Robin Weber und Maxi Garsch zur 3:1 Führung abschloss.

Kurz vor der Halbzeit waren es wiederum Thomas Kelbel mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag und Maxi Garsch, die auf 5:1 erhöhten und die Partie bereits zur Halbzeit zu Gunsten der JFG entschieden.

Nach der Halbzeitpause zeigten die C-Junioren weiterhin eine gute Leistung und dominierten den Gegner nach Belieben. Arthur Wahl krönte seine starke Leistung in der 45. Minuten mit dem 6:1. Danach schalteten die Kinsachkickers jedoch zwei Gänge zurück und der Gast aus Edenstetten, kam durch schnelle Konter nochmal zu mehreren gefährlichen Torchancen.

Die ansonsten stabile Defensive um Korbi Sträußl und Daniel Herzog mussten in kurzer Abfolge die Gegentreffer zwei und drei hinnehmen. Maxi Garsch vollendete die Partie nach einer weiteren schönen Kombination von Johannes Geiger und Robin Weber zum Endstand von 7:3.

Im dritten Saisonspiel konnten die Kinsachkickers somit einen hochverdienten zweiten Saisonsieg einfahren und zeigten sich vor allem im Verwerten der Torchancen deutlich verbessert im Gegensatz zu den Vorwochen. Neben dem sportlichen Erfolg ist auch das Engagement aller Spieler hervorzuheben, was die aktuell guten Mannschaftsleistungen erst möglich macht.

 

0 Kommentare

Fr

02

Okt

2020

Auftaktpleite in Waldkirchen

Die A-Junioren der Kinsachkickers erlebten mit dem 0:3 einen enttäuschenden Start in die neue Saison. Am Mittwochabend war man beim TSV Waldkirchen zu Gast und konnte auf dem ungewohnten Kunstrasenplatz der kampfstarken Heimmannschaft zu wenig entgegensetzen.

Trotz der turbulenten letzten Wochen reisten die Kinsachkickers mit viel Euphorie und Zuversicht nach Waldkirchen. Vom Anpfiff weg versuchten die JFG’ler ihr Spiel aufzuziehen, wurden jedoch durch das aggressive Anlaufen der Heimmannschaft früh gestört und immer wieder zu Fehlern gezwungen. Der TSV Waldkirchen hingegen konzentrierte sich leidenschaftlich auf die Arbeit gegen den Ball und agierte ausschließlich mit langen Bällen. In der sehr zerfahrenen Partie ohne nennenswerte Torchance dauerte es bis zur 18. Spielminute als der Ball plötzlich im Tor der Kinsachkickers landete. Nach einem Rückpass von Pichler wurde Torhüter Wisbauer zu einem langen Ball gezwungen. Ein Spieler des TSV schickte diesen per Direktabnahme von der Mittellinie zurück und traf dabei ins leere Tor der Kinsachkickers. Die Mannschaft von Cheftrainer Daniel Färber brauchte ein paar Minuten zu lange, um sich von diesem Schock zu erholen und musste zehn Minuten nach dem 0:1, durch den zweiten Sonntagsschuss am Mittwochabend, das 0:2 hinnehmen.

Nach dem zweiten Rückschlag antworteten die Jungs um Schneider, Meier & Co. bis zur Halbzeit mit viel Engagement, ohne jedoch zu klaren Torchancen zu gelangen.

Nach der Halbzeitpause wollten die Kinsachkickers mit neuem Schwung die Partie versuchen zu drehen. Diese Vorhaben endete jedoch bereits kurz nach Wiederbeginn mit dem nächsten Schock. Meier kam im Strafraum zu spät und der fälligen Elfmeter wurde sicher zum 3:0 verwandelt. Auf Seiten der Kinsachkickers gab man sich trotzdem nicht auf und agierte nun auch mit langen Bällen, die aber zumeist für wenig Gefahr sorgten. Lediglich nach Standards zeigte man sich weiterhin gefährlich. Schneider und Eichenseher scheiterten in aussichtsreichen Positionen und Kulzers Abschluss wurde kurz vor Schluss geblockt.

Am Ende bleibt eine verdiente Niederlage zum Auftakt, die allen Beteiligten viele Hausaufgaben mit auf den Weg gab. Besonders bemerkenswert und beispielhaft war der Wille und die Leistungsbereitschaft der Heimmannschaft, die der JFG an diesem Tag gefehlt hat.
Bereits am kommenden Samstag haben die Färber Schützlinge die Möglichkeit bei der JFG Ohetal, die mit 6 Punkten aus den ersten beiden Spielen gestartet ist, ein anderes Gesicht zu zeigen und die ersten Punkte der noch jungen Saison einzufahren.

 

0 Kommentare

Mo

28

Sep

2020

A-Junioren starten nach turbulenter Vorbereitung gegen Waldkirchen in die Saison

Bereits seit Ende Juli sind die A-Junioren wieder im Trainingsbetrieb und bereiten sich akribisch auf die neue Saison in der Bezirksoberliga Niederbayern Ost vor. Nach acht Saisonspielen streben die Jungs von Cheftrainer Daniel Färber und Co Thomas Krüger eine Platzierung im vorderen Drittel an.

Die Mannschaft startete gut in die Vorbereitung. In 21 Trainingseinheiten und 5 Testpartien konnten viele Abläufe einstudiert und am eigenen Spiel gearbeitet werden. In den Testpartien gegen den Kreisligisten SG Leiblfing/Salching (10:1) und den Nachwuchs der DJK Vilzing (2:0) überzeugte man und gewann verdient. Gegen die Landesligsten aus Deggendorf (0:4), Cham (2:4) und Niederalteich (2:2) steigert man sich von Woche zu Woche und zeigte besonders gegen Niederalteich eine starke Partie.

Leider nahmen im Anschluss an diese Partie einige Verletzungen und ein Corona-Fall im Umfeld der Mannschaft etwas den Schwung aus den letzten beiden Trainingswochen.

„Grundsätzlich bin ich mit der gesamten Vorbereitung sehr zufrieden. Die letzten Tage sind jedoch aufgrund der Umstände nicht so gelaufen, wie ich mir das vorstelle. Wir müssen diese Phase schnellstmöglich hinter uns lassen und uns wieder auf das Spiel konzentrieren.“ so der Cheftrainer. Einen Dank von Seiten der Kinsachkickers möchte man hier auch dem TSV Waldkirchen aussprechen, der durch die Verschiebung des Spiels immerhin einen Trainingstag mit dem kompletten Spielkader für die JFG möglich macht.

 

Der Entwicklungsprozess, den Spieler und Trainer in der JFG gemeinsam gemacht haben, geht in das dritte Jahr. Jahr für Jahr konnte man sich steigern und im Spitzenfeld der Bezirksoberliga Niederbayern festsetzen. In den Reihen der Kinsachkickers ist man sich einig, dass auch Corona diese Entwicklung nicht stoppen soll, sondern die A-Junioren in dieser Saison ein Wörtchen um die Spitze der Tabelle in der BOL mitsprechen möchten. 

0 Kommentare

Mo

28

Sep

2020

B-Junioren besiegen die SpVgg Niederalteich mit 1:0

Die B-Junioren der Kinsachkickers sind mit einem 1:0 Auswärtssieg in die neue Saison gestartet. Am Freitagabend war man bei der SpVgg Niederalteich in einer spannenden und intensiven Partie schlussendlich die Mannschaft mit etwas mehr Glück.

Nach intensiven Wochen der Vorbereitung konnte Cheftrainer Christoph Wallner eine eingespielte Mannschaft aufs Feld schicken. Von Beginn des Spiels übernahmen die Kinsachkickers das Kommando und versuchten ihre Stärken auf den Platz zu bekommen. Kapitän Felix Schuster belohnte seine Mannschaft in der 10. Minute mit einem schönen Freistoßtreffer und der 1:0 Führung. Im Anschluss entwickelte sich eine ausgeglichene Partie in der sich beide Mannschaften schwer taten zwingende Torchancen zu erspielen, daher blieb es bis zur Halbzeit beim Spielstand von 1:0.

In der zweiten Hälfte übernahm die Heimmannschaft mehr und mehr das Kommando und drückte auf den Ausgleich. Die Hintermannschaft der Kinsachkickers um Leo Klein und Leon Sagmeister zeigte sich von ihrer besten Seite und ließ weiterhin kaum Möglichkeiten zu.

Je länger das Spiel dauerte, desto mehr verlagerte sich das Spiel in die Hälfte der Kinsachkickers, welche versuchten durch Konter über die schnellen Zellmer, Reimer und Schuster gefährlich zu werden. In der 72. Minute hatte Sergei Reimer dabei die größte Chance, den Sieg für die JFG zu sichern, dieser konnte den Ball jedoch leider nicht im Tor unterbringen. So wurden die letzten acht Minuten zur Qual für Torhüter Felix Bielmeier und seine Vordermänner. Mit etwas Glück retteten sich die B-Junioren der Kinsachkickers über die Zeit und feierten einen 1:0 Auswärtssieg.

Auf diesem können die Jungs von Wallner, Buchs und Klee aufbauen und mit Selbstvertrauen in die anstehenden Spiele der BOL Niederbayern Ost gehen.

 

 

0 Kommentare

So

27

Sep

2020

3:1 – Erster Dreier für die Kinsachkickers

Nach der Auftaktniederlage gegen Passau konnten die C-Junioren der Kinsachkickers bei der SpVgg Ruhmannsfelden ihren ersten Sieg verbuchen. In einer interessanten BOL Partie waren die Jungs von Trainer Esat Akbas über weite Strecken die dominierende Mannschaft und hätten bei konsequenterer Chancenverwertung das Ergebnis in die Höhe schrauben können.

 

Die Mannschaft um Kapitän Tobias Landstorfer kam von Beginn an gut ins Spiel und konnte sich bereits in der 9. Spielminute belohnen. Thomas Kelbel verwertete eine Hereingabe von Robin Weber sehenswert per Hacke zum 1:0. In den Folgeminuten versäumte man es jedoch durch mehrere gute Tormöglichkeiten von Arthur Wahl, Robin Weber und Thomas Kelbel die Führung auszubauen. Diese Fahrlässigkeit wurde in der 26. Minute bestraft. Die Heimmannschaft aus Ruhmannsfelden setzte sich nach einem Standard im Strafraum der JFG fest und glich zum 1:1 aus. Mit diesem Spielstand gingen beide Mannschaften in die Halbzeit.

 

Nach der Pause zeigte sich ein ähnliches Bild wie zu Spielbeginn. Die Kinsachkickers waren überlegen, taten sich aber in der Verwertung der Torchancen weiterhin schwer. Erst Mittelfeldmotor Bastian Schmid konnte in der 50. min seine Farben auf die Siegerstraße schießen. Mit dem 2:1 im Rücken spielten die Kinsachkickers weiter souverän und ließen sich von den Angriffsversuchen der Heimmannschaft kaum aus der Ruhe bringen. Arthur Wahl besorgte zehn Minuten vor Ende nach einem Konter für den 3:1 Endstand der Begegnung.

 

Im Lager der Kinsachkickers zeigte man sich erleichtert nach dem ersten Dreier der Saison, der für Spieler und Trainer eine Belohnung der fleißigen Trainingsarbeit darstellt. In den kommenden Wochen gilt es vor allem an der offensiven Durchschlagskraft zu arbeiten, um auch weiterhin erfolgreich zu sein.  

 

0 Kommentare

So

27

Sep

2020

Am Ende zählen die Punkte – 4:1 Heimsieg der D-Junioren

 

In einem schwachen D-Jugendspiel besiegen die Kinsachkickers die JFG Zwiesler Winkel mit 4:1 und holen nach dem Auftaktremis in Waldkirchen die Punkte zwei, drei und vier in der BOL Niederbayern Ost. Trotz individueller Überlegenheit, machte man deutlich zu wenig aus seinen Möglichkeiten, kann aber aufgrund von vier Punkten aus den ersten beiden Saisonspielen mit dem guten Saisonstart zufrieden sein.

 

Nach einer kurzen Abtastphase mit vielen langen Bällen auf beiden Seiten übernahmen die Kinsachkickers das Kommando und setzten sich mehr und mehr in der Hälfte des Gastes fest. Torchancen wurden jedoch wie bereits in der Woche zuvor zu hektisch und unkonzentriert ausgeführt und erzeugt wenig Gefahr. Kapitän Drini Kamerolli fasste sich in der 11. Spielminute ein Herz und zog aus 20Metern ab. Sein Ball wurde vom Fuß eines Gästeverteidigers abgefälscht und trudelte zur Freude aller ins Tor. Der Gegner zeigte sich kurz geschockt und die Kinsachkickers nutzen diesen Moment, um durch Alexander Geserer auf 2:0 zu erhöhen. Nach einem schönen Zuspiel in die Tiefe, war Geserer auf und davon und blieb vor dem Tor souverän.

 

Mit der 2:0 Führung folgte jedoch ein Bruch im Spiel der Kinsachkickers. Viele Ungenauigkeiten, übermotivierte Einzelaktionen und einfache Ballverluste brachten die kampfstarke Mannschaft aus Zwiesel zurück ins Spiel. Bis zur Halbzeit entwickelte sich daher eine schwache Partie, die geprägt von vielen Zweikämpfen und Spielunterbrechungen war.

 

Nach der Halbzeit übernahmen die Kinsachkickers wieder das Kommando, schafften es jedoch nicht das Spiel durch weitere Tore frühzeitig zu entscheiden. Leon Brenner, Maxi Hornauer und Co. vergaben mehrere Großchancen kläglich. So kam, wie es kommen musste und der Gast tauchte in der 48. Minute nach einer Einzelleistung über die rechte Seite plötzlich frei vor dem Tor auf und erzielten den Anschluss. Hamza Khald beruhigte jedoch zwei Minuten nach dem Anschlusstreffer die Nerven Aller und erhöhte zum verdienten 3:1. Fabian Baumann belohnte seine laufstarke Leistung in der letzten Spielminute, mit freundlicher Unterstützung des gegnerischen Schlussmanns, mit dem 4:1 aus der Distanz.

 

Nach einer schwachen Partie stehen am Ende drei wichtige Punkte auf der Habenseite. Die individuelle Überlegenheit konnte aufgrund einer schwachen Mannschaftsleistung nicht genutzt werden, ansonsten hätte der Sieg deutlich höher ausfallen können und müssen. Für die anstehenden Partien bedarf es einer Leistungssteigerung, um weiterhin Punkte und Siege sammeln zu können.

 

0 Kommentare

Sa

19

Sep

2020

C-Junioren unterliegen zum Auftakt dem 1. FC Passau

 

Keinen Start nach Maß erwischte die Mannschaft von Esat Akbas und Werner Albrecht. Bereits in der 2. Spielminute nutzte der Gast aus Passau Abstimmungsprobleme in der Hintermannschaft der JFG nach einem Abpraller von Keeper Sebastian Färber zum 1:0.

Nach dem frühen Schock taten sich die Jungs um Abwehrchef Korbinian Sträußl schwer, um ins Spiel zu kommen. Beide Mannschaften versuchten mit vielen langen Bällen das Mittelfeld schnell zu überbrücken, fanden jedoch lange nicht das passende Timing um gefährlich zu werden. In der 23. Minute tauchte plötzlich JFG-Stürmer Thomas Kelbel alleine vor dem gegnerischen Schlussmann auf, konnte den Ball aber nicht im Tor unterbringen.

Bis zur Halbzeit neutralisierten sich beide Teams im Mittelfeld, sodass wenig Torraumszenen auf beiden Seiten zu sehen waren.

Nach der Halbzeitpause zeigten sich die Kinsachkickers deutlich engagierter und wollten ihr Glück erzwingen. Lediglich der letzte Pass war zumeist etwas zu ungenau oder ein Passauer Bein konnte eine gefährliche Torchance vereiteln. Passau konzentrierte sich auf das Verteidigen und war immer wieder durch Konter gefährlich. Einer dieser Konter führte in der 50.min. zur Vorentscheidung. Ein abgefälschter Abschluss trudelte unglücklich in das Tor der Heimmannschaft. Diese gab sich jedoch nicht auf und suchte weiterhin ihr Glück in der Offensive. Mittelfeldmotor Tobias Landstorfer kam noch zweimal in aussichtsreicher Position zum Abschluss, verzog jedoch beides mal deutlich.

Ein insgesamt schwacher Auftritt der C-Jugend führte zu einer verdienten Niederlage zum Saisonauftakt. Im Lager der Kinsachkickers geht der Blick jedoch bereits wieder nach vorne. In der kommenden Woche wird man beim zweiten Saisonspiel ein anderes Gesicht zeigen und hofft dann auch die ersten Punkte einfahren zu können.

 

 

0 Kommentare

Sa

19

Sep

2020

U13-Remis zum Saisonauftakt

Die D-Junioren der JFG Kinsachkickers sind mit einem 0:0 Unentschieden in die Saison 2020 gestartet. In einer umkämpften Partie konnten die Jungs von Gerhard Stadler und Hubert Hofer einen verdienten Punkt beim TSV Waldkirchen gewinnen und blicken voller Vorfreude auf das erste Heimspiel am kommenden Freitag um 18.00Uhr in Steinach voraus.

Die Kinsachkickers starteten überraschend dominant in die erste Halbzeit der neuen Saison und hatten mehr vom Spiel. Die Heimmannschaft aus Waldkirchen dagegen versuchte durch lange Bälle die Hintermannschaft der JFG zu überrumpeln, was aber selten gelang. Ab der 15. Spielminute konnten die JFG’ler dann auch die ersten nennenswerten Torchancen verzeichnen. Nach einer Ecke von Fabian Baumann herrschte Chaos im Strafraum des TSV aber JFG Spielführer Drini Kamerolli verfehlte mit seinem Abschluss knapp das Tor. Zwei Minuten später setzte Maxi Hornauer einen Abpraller in aussichtsreicher Position zu hoch an und verfehlte ebenfalls sein Ziel. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte der TSV Waldkirchen seinen ersten Torschuss per Freistoß verzeichnen, welcher jedoch kein Problem für JFG Schlussmann Noah Ring war.

Zu Beginn des 2. Durchgangs profitierte die Heimmannschaft von vielen individuellen Fehler der JFG und kam besser ins Spiel. Die Kinsachkickers konnten diesem Druck jedoch durch eine kämpferische Mannschaftsleistung standhalten und kamen in der 45min zu ihrer größten Torchance des Spiels. Nach schöner Kombination über mehrere Stationen tankte sich Santiago Thomas bis vor das Tor durch und umspielte den gegnerischen Torhüter. Dieser behinderte ihn noch leicht, sodass er den Ball nicht im leeren Tor unterbringen konnte. In den letzten Minuten schwanden die Kräfte auf Seiten der JFG und der TSV übernahm das Kommando. Mit viel Ehrgeiz und Leidenschaft konnte das Team jedoch auch diese Phase überstehen und nimmt verdient einen Punkt mit nach Hause.

 

 

 

0 Kommentare

Mo

14

Sep

2020

D-Junioren fiebern Saisonstart entgegen

Für die JFG Kinsachkickers gehen in dieser Saison zwei D-Juniorenmannschaften auf die Jagd nach Punkten und Toren. Die U13 misst sich im niederbayrischen Oberhaus (BOL) unter anderem mit den namenhaften NLZ Teams aus Deggendorf und Passau.

 

Das Team von Gerhard Stadler und Hubert Hofer wird daher von Woche zu Woche an ihre Bestleistung anknüpfen müssen, um in der höchsten Spielklasse ihres Jahrgangs bestehen zu können. Die Mannschaft um Abwehrchef Jakob Gstettenbauer wurde durch die Neuzugänge Fabian Baumann, Maxi Hornauer, Drini Kamerolli und Santiago Thomas verstärkt und blickt gespannt dem Saisonauftakt in Waldkirchen entgegen.  

 

„Wir haben talentierte Einzelspieler in unseren Reihen. Diese gilt es weiterzuentwickeln und zu einer Einheit zu formen, dann stehen die Chancen auf den Klassenerhalt in einer starken BOL sehr gut.“ so der Sportliche Leiter der JFG.

 

Der letzte Test gegen den Kreisligisten DJK Straubing rundete eine durchwachsene Vorbereitung mit einem deutlichen Erfolg positiv ab und gibt Selbstvertrauen für den Saisonauftakt.

 

 

Ebenso erfreulich sind die vielen Neuzugänge die aus den E-Jugendteams der Stammvereine der JFG Kinsachkickers zur D-Jugend gestoßen sind. Die Spieler, die überwiegend zum Jahrgang 2009 gehören, werden mit der U12 in der Gruppe Straubing um Siege kämpfen.

 

Nach vielen Trainingswochen, konnte die Mannschaft von Florian Hien vergangenen Freitag das erste offizielle Testspiel gegen die Spielgemeinschaft Hunderdorf/Degernbach bestreiten und unterlag nur knapp mit 2:1. Oberste Priorität in diesem Jahrgang hat die Ausbildung der Spieler, um diese an die technischen und taktischen Herausforderungen des 9 vs.9 zu gewöhnen.

 

        unsere Stammvereine